MetaGer - Hilfe

Das Suchfeld

Das Suchfeld besteht aus mehreren Teilen:

  • Dem Schlüsselsymbol (nur für Vereinsmitglieder): Hier können die Mitglieder des SUMA-EV Ihren Schlüssel eingeben, um die werbefreie Suche nutzen zu können. Sie wollen das auch? Werden Sie Mitglied: Beitrittsantrag
  • Dem Suchfeld: Geben Sie hier Ihren Suchbegriff ein.
  • Der Lupe: Starten Sie die Suche.
  • Auf der Ergebnisseite: Klicken / drücken Sie auf das Filterzeichen, um alle Filterfunktionen benutzen zu können.

Ergebnisse

Alle Ergebnisse werden in folgender Form ausgegeben:

  • "ÖFFNEN": Klicken Sie auf die Überschrift, den darunter stehenden Link (die URL) oder auch auf den Button "ÖFFNEN", um das Ergebnis zu öffnen. Ihre Browsereinstellungen bestimmen, ob dafür ein neuer TAB verwendet wird.
  • "IN NEUEM TAB ÖFFNEN" öffnet das Ergebnis auf jeden Fall in einem neuen TAB.
  • "ANONYM ÖFFNEN" bewirkt, dass das Ergebnis unter dem Schutz unseres Proxys geöffnet wird. Einige Infos dazu finden Sie weiter unten auf dieser Seite.
  • MEHR: Wenn Sie hier klicken, dann erhalten Sie neue Optionen; das Aussehen des Ergebnisses ändert sich:

Die neuen Optionen sind:

  • "Ergebnis speichern" (Nur Desktopversion): Dieses Ergebnis wird in einem Sammeltab gespeichert. Der TAB erscheint rechts und bleibt über beliebig viele Suchen aktiv. (siehe Suche in der Suche)
  • "Auf dieser Domain neu suchen": Auf der Domain des Ergebnisses wird "genauer nachgesehen".
  • "ausblenden": Hiermit blenden Sie Ergebnisse dieser Domain aus. Sie können diesen Schalter auch direkt hinter Ihr Suchwort schreiben und auch verketten; ebenso ist ein "*" als Wildcard erlaubt. Sie können das zum Beispiel nutzen, indem Sie sich ein Suchergebnis mit den von Ihnen gewünschten Einschränkungen zusammenstellen. Dieses "speichern" Sie als Bookmark. Wenn Sie dieses Bookmark aufrufen, dann haben Sie sogleich Ihre Einstellungen verfügbar und müssen nur noch vorne Ihren Suchbegriff ändern.

Stoppworte

Wenn Sie unter den MetaGer-Suchergebnissen solche ausschließen wollen, in denen bestimmte Worte (Ausschlussworte / Stoppworte) vorkommen, dann erreichen Sie das, indem Sie diese Worte mit einem Minus versehen.

  • Beispiel: Sie suchen ein neues Auto, aber auf keinen Fall einen BMW. Ihre Eingabe lautet also:
  • auto neu -bmw

Mehrwortsuche

Wenn Sie bei MetaGer nach mehr als einem Wort suchen, versuchen wir automatisch, Ihnen Ergebnisse zu liefern, in denen alle Wörter vorkommen, oder die diesen möglichst nahe kommen.

Sollte Ihnen das nicht ausreichen, haben Sie 2 Möglichkeiten, Ihre Suche genauer zu machen:

  • Wenn Sie sicher gehen wollen, dass Wörter aus Ihrer Suche auch in den Ergebnissen vorkommen, dann müssen Sie diese in Anführungszeichen setzen.
  • "der" "runde" "tisch"
  • Mit einer Phrasensuche können Sie statt nach einzelnen Wörtern auch nach Wortkombinationen suchen. Setzen Sie dazu einfach diejenigen Wörter, die gemeinsam vorkommen sollen, in Anführungszeichen.
  • "der runde tisch"

Groß-/ Kleinschreibung

Groß- und Kleinschreibung wird bei der Suche nicht unterschieden, es handelt sich um eine rein inhaltliche Suche.

  • Beispiel: Die Suche nach
  • suchmaschine
  • sollte die gleichen Ergebnisse liefern wie
  • SUCHMASCHINE

URLs ausschließen

Sie können Suchergebnisse ausschließen, deren Ergebnislinks bestimmte Worte enthalten, indem Sie in ihrer Suche "-url:" verwenden.

  • Beispiel: Sie möchten keine Ergebnisse, bei denen im Ergebnislink das Wort "Hund" auftaucht:
  • meine suche -url:hund

!bangs

MetaGer unterstützt in geringem Umfang eine Schreibweise, die oft als „!bang“-Syntax bezeichnet wird.
Ein solches „!bang“ beginnt immer mit einem Ausrufezeichen und enthält keine Leerzeichen. Beispiele sind hier „!twitter“ oder „!facebook“.
Wird ein !bang, das wir unterstützen, in der Suchanfrage verwendet, erscheint in unseren Quicktips ein Eintrag, über den man die Suche auf Knopfdruck mit dem jeweiligen Dienst (hier Twitter oder Facebook) fortführen kann.

Suche in der Suche

Auf die Funktion der Suche in der Suche kann mit Hilfe des "MEHR"-Knopfes rechts unten im Ergebniskasten zugegriffen werden. Beim Klick auf diesen öffnet sich ein Menü, in dem "Ergebnis speichern" an erster Stelle steht. Mit dieser Option wird das jeweilige Ergebnis in einem separaten Speicher abgelegt. Der Inhalt dieses Speichers wird rechts neben den Ergebnissen unter den Quicktips angezeigt (Auf zu kleinen Bildschirmen werden gespeicherte Ergebnisse aus Platzmangel nicht angezeigt). Dort können Sie die gespeicherten Ergebnisse nach Schlüsselworten filtern oder umsortieren lassen. Mehr Infos zum Thema "Suche in der Suche" gibt es im SUMA-Blog.

Weitere Dienste um die Suche herum

Selbstverständlich sind all unsere Dienste kostenlos

Android-App

Sie können MetaGer auch als App nutzen. Laden Sie sich dazu einfach die MetaGer App auf ihr Android Smartphone.

Browser-Plugin

Für die meisten Browser gibt es ein MetaGer Plugin. Damit können Sie MetaGer bequem direkt von ihrer Suchzeile aus benutzen. Mehr dazu finden Sie unter MetaGer-Plugin hinzufügen.

Suchwortassoziator

Als Hilfe für die Erschließung eines Begriffsumfelds haben wir den MetaGer-Web-Assoziator entwickelt. Sie finden das Tool auch direkt unter dem Reiter "Dienste". Gibt man in diesen ein Suchwort ein, welches dem zu untersuchenden Fachgebiet irgendwie nahe kommt, dann wird versucht, typische Fachbegriffe dieses Gebietes aus dem WWW zu extrahieren.

Beispiel: Sie möchten mehr über Zeckenbisse und deren Gefahren wissen, aber ihnen fallen die medizinischen Fachbegriffe für Erkrankungen aus diesem Bereich nicht mehr ein. Die Eingabe des Wortes "Zeckenbisse" in den Web-Assoziator liefert dann u.a. die Begriffe "Borreliose" und "fsme".

Da diese Assoziationsanalyse u.a. aus Web-Dokumenten selber gewonnen wird, ist sie sprachunabhängig; d.h. Sie können bei Eingabe deutscher Wörter Fachbegriffe aus beliebigen Sprachen gewinnen (und umgekehrt). Wenn Ihnen andererseits Assoziationsanalysen auffallen, die mit Hilfe Ihrer Fachkenntnisse besser sein könnten, dann zögern Sie bitte nicht, uns dieses samt Ihrem Verbesserungsvorschlag über unser Kontaktformular mitzuteilen.

MetaGer Widget

Hierbei handelt es sich um einen Codegenerator, der es Ihnen ermöglicht, MetaGer in Ihre Webseite einzubinden. Sie können damit dann nach Belieben auf Ihrer eigenen Seite oder im Internet suchen lassen. Bei allen Fragen: unser Kontaktformular

Anonymität und Datensicherheit

Fakten-Prüfung contra Fake-News:

Ausführliche Anleitung und Beschreibung von Albrecht Ude

Fakten-Checkliste

Tracking-Cookies, Session-IDs und IP-Adressen

Nichts von alldem wird hier bei MetaGer verwendet, gespeichert, aufgehoben oder sonst irgendwie verarbeitet (Ausnahme: Kurzfristige Speicherung gegen Hacking- und Bot-Attacken). Weil wir diese Thematik für extrem wichtig halten, haben wir auch Möglichkeiten geschaffen, die Ihnen helfen können, hier ein Höchstmaß an Sicherheit zu erreichen: den MetaGer-TOR-Hidden-Service und unseren anonymisierenden Proxyserver.

Mehr Informationen finden Sie weiter unten. Die Funktionen sind unter "Dienste" in der Navigationsleiste erreichbar.

Tor-Hidden-Service

Bei MetaGer werden schon seit vielen Jahren die IP-Adressen ausgeblendet und nicht gespeichert. Nichtsdestotrotz sind diese Adressen auf dem MetaGer-Server zeitweise, während eine Suche läuft, sichtbar: wenn MetaGer also einmal kompromittiert sein sollte, dann könnte dieser Angreifer Ihre Adressen mitlesen und speichern. Um dem höchsten Sicherheitsbedürfnis entgegenzukommen, unterhalten wir eine MetaGer-Instanz im Tor-Netzwerk: den MetaGer-TOR-hidden-Service - erreichbar über: https://metager.de/tor/. Für die Benutzung benötigen Sie einen speziellen Browser, den Sie auf https://www.torproject.org/ herunter laden können.

MetaGer erreichen Sie im Tor-Browser dann unter: http://b7cxf4dkdsko6ah2.onion .

Anonymisierender MetaGer-Proxyserver

Um ihn zu verwenden, müssen Sie auf der MetaGer-Ergebnisseite nur auf "ANONYM ÖFFNEN" am unteren Rand des Ergebnisses klicken. Dann wird Ihre Anfrage an die Zielwebseite über unseren anonymisierenden Proxy-Server geleitet und Ihre persönlichen Daten bleiben weiterhin völlig geschützt. Wichtig: wenn Sie ab dieser Stelle den Links auf den Seiten folgen, bleiben Sie durch den Proxy geschützt. Sie können aber oben im Adressfeld keine neue Adresse ansteuern. In diesem Fall verlieren Sie den Schutz. Ob Sie noch geschützt sind, sehen Sie ebenfalls im Adressfeld. Es zeigt: https://proxy.suma-ev.de/?url=hier steht die eigentlich Adresse.

MetaGer Maps

Die Sicherung der Privatsphäre im Zeitalter der globalen Datenkraken hat uns auch bewogen, https://maps.metager.de zu entwickeln: Der (unseres Wissens) einzige Routenplaner, der die vollen Funktionalitäten via Browser und App bietet - ohne dass Nutzer-Standorte gespeichert werden. All dies ist nachprüfbar, denn unsere Softwaren sind Open-Source. Für die Nutzung von maps.metager.de empfehlen wir unsere schnelle App-Version. Unsere Apps können Sie unter App beziehen downloaden (oder natürlich auch über den Play-Store).

Diese Kartenfunktion kann auch von der MetaGer-Suche aufgerufen werden (und umgekehrt). Sobald Sie bei MetaGer nach einem Begriff gesucht haben, sehen Sie oben rechts einen neuen Suchfokus "Maps.metager.de". Beim Klick darauf gelangen Sie zu einer dazugehörigen Karte. Sie können die Funktion unter Einstellungen (Zahnradsymbol) auch dauerhaft einschalten. Wenn Sie sie speichern, so erhalten Sie ab diesem Moment einen Kartenausschnitt in der MetaGer-Ergebnisliste.

Die Karte zeigt nach dem Aufrufen die auch in der Spalte rechts wiedergegebenen von MetaGer gefundenen Punkte (POIs = Points of Interest). Beim Zoomen passt sich diese Liste an den Kartenausschnitt an. Wenn Sie die Maus über eine Markierung in der Karte oder in der Liste halten, wird das jeweilige Gegenstück hervorgehoben. Klicken Sie auf "Details", um genauere Informationen zu diesem Punkt aus der darunter liegenden Datenbank zu erhalten.

FAQ

Allgemeines zu MetaGer

MetaGer ist eine schon im Jahr 1996 gegründete Suchmaschine, die Suchdienste parallel nach den von Ihnen eingegebenen Suchworten absucht und alle Ergebnisse zusammenfasst. MetaGer arbeitet die Ergebnisse sinnvoll auf. Dabei werden etwa (möglichst) alle doppelten Treffer (Doubletten) zu einem zusammengefasst. Eine vollständige Erkennung von Doubletten ist allerdings unmöglich. So etwas nennt man eine Meta-Suchmaschine. Wenn man also sinnvoll suchen will, dann muss man etliche Suchmaschinen nacheinander "von Hand" absuchen und alle Ergebnisse vergleichen und zusammenführen. Diese Arbeit kann einem ein Automat - die Metasuchmaschine – abnehmen.

Dazu kommt der höhere Abdeckungsgrad, denn nicht jede Suchmaschine kennt das ganze Internet. Näheres zu Metasuchmaschinen finden Sie bei Wikipedia. Vielleicht genügen Ihnen die Ergebnisse, die Ihnen MetaGer präsentiert, vielleicht möchten Sie mit einer einzelnen Suchmaschine nochmals suchen. In der Ergebnisliste sehen Sie an jedem Ergebnis, woher es kam und können auch direkt klicken. Wir haben die uns zur Verfügung stehenden Suchdienste sinnvoll gruppiert und daraus die verschiedenen Suchfoki erstellt.

Warum können wir Suchmaschinen abfragen und trotzdem die Anonymität der Nutzer wahren?

Wir als Meta-Suchmaschine stehen zwischen Ihnen und der Abfrage, die bspw. an Yahoo weiter geleitet wird. Das bedeutet, wenn Sie eine Suchabfrage abschicken, schicken sie diese Abfrage an uns. Wir entziehen dieser dann alle Informationen, welche sie identifizieren könnten und leiten eine anonyme Abfrage an Yahoo weiter. Yahoo schickt die Antwort dann wiederum an uns und wir leiten diese an Sie weiter. So handhaben wir dies mit allen Suchmaschinen, die wir abfragen. So können wir garantieren, dass Ihre Privatsphäre gegenüber allen bei uns abgefragten Suchmaschinen gewahrt bleibt. Darüber hinaus können wir auch garantieren, dass Ihre Daten auch bei uns nicht abgespeichert werden (Ausnahme: Kurzfristige Speicherung gegen Hacking- und Bot-Attacken) Genauer ersichtlich wird das in unserer Datenschutzerklärung. Dies ist sogar für die Öffentlichkeit nachvollziehbar, da der gesamte Quelltext von MetaGer unter einer freien Lizenz veröffentlicht wurde (https://gitlab.metager3.de/open-source/MetaGer). Wenn Sie eine eigene Website haben, dann können Sie auf ihr auch einmal auf einfache Weise mit dem MetaGer-Widget experimentieren. Sie dürfen das Widget mit Logo frei auf Ihren Webseiten verwenden und auch Links auf MetaGer.de setzen, wenn Sie wollen.

Fragwürdige Inhalte / Jugendschutz

Ich habe "Treffer" erhalten, die finde ich nicht nur ärgerlich, sondern die enthalten meiner Meinung nach illegale Inhalte!

Wenn Sie im Internet etwas finden, das Sie für illegal oder jugendgefährdend halten, dann können Sie sich per Mail an hotline@jugendschutz.net wenden oder Sie gehen auf www.jugendschutz.net und füllen das dort zu findende Beschwerdeformular aus. Sinnvoll ist ein kurzer Hinweis, was Sie konkret für unzulässig halten und wie Sie auf dieses Angebot gestoßen sind. Direkt an uns können Sie fragwürdige Inhalte auch melden. Schreiben Sie dazu eine Mail an unseren Jugendschutzbeauftragten (jugendschutz@metager.de).

Ich möchte MetaGer zur Suchmaschinenliste meines Browsers hinzufügen.

Versuchen Sie bitte zuerst, das aktuelle Plugin zu installieren. Zum Installieren einfach auf den Link direkt unter dem Suchfeld klicken. Dort sollte Ihr Browser schon erkannt worden sein.

Manche Browser erwarten die Eingabe einer URL; diese lautet "https://metager.de/meta/meta.ger3?eingabe=%s" ohne Gänsefüßchen eintragen. Die URL können Sie selbst erzeugen, wenn Sie mit metager.de nach irgendetwas suchen und dann das, was oben im Adressfeld hinter "eingabe=" steht, mit %s ersetzen. Wenn Sie dann noch Probleme haben sollten, wenden Sie sich bitte an uns: office@suma-ev.de

Wie kann ich die Anzeige meiner vorherigen Suchen löschen?

Die Suchvorschläge liefert Ihnen Ihr Webbrowser, sie müssen die Suchvorschläge also auch in ihrem Browser ausschalten. Meist geht das über die Chronik, immer ein wenig anders, aber abschalten können Sie das in jedem Browser.

Über welche Wege kann eine Zuordnung zu Personen hergestellt werden?

Die Zuordnung kann dann hergestellt werden, wenn sich ein Nutzer bei einem Dienst eines Anbieters (z.B. Google-Mail) persönlich angemeldet hat. Dann wird ein Cookie für diesen Anmelder gesetzt. Bei einer späteren Suche ist dann dieser Anmelder anhand des Cookies identifiziert. Löschen Sie regelmäßig Cookies von nicht vertrauenswürdigen oder unbekannten Quellen. Eine exakte Zuordnung über die IP-Adresse zur Person ist nur mit Hilfe des Providers möglich. Dies wird im Normalfall wahrscheinlich nicht geschehen. Aber es gibt weitere Indizien: auch anhand einer wechselnden IP ist ohne Mithilfe des Providers eine ungefähre geografische Zuordnung möglich.

Darüber hinaus sendet der Browser weitere Daten, wie z.B. den User-Agent, dessen genaue Version und Arbeitsumgebung, das Betriebssystem und dessen exakte Version und ggf. Patch-Level. Auch mit diesen Daten ist eine Zuordnung zur Person des Anmelders, wenn dessen Daten durch die Anmeldung zu einem Dienst erst einmal bekannt sind, mit hoher Wahrscheinlichkeit möglich.